Hi-Tech auf dem AckerWir arbeiten mit den modernsten önologischen Geräten :-) Das Jahr beginnt im Januar manchmal sind auch die Hunde dabei Der Winzermeister ... ... höchstselbst ... ... legt oft und gerne ... bei der Feldarbeit Hand an. Winterrübsen - nicht Rapps - zur Begrünung Begrünung zwischen den Zeilen Ertragsreduzierung zur QualitätsverbesserungBei den Weissweinen machen wir das maschinell. Auch wenn das Herz blutet... ..so möchten wir doch alles tun ... ... für die bestmögliche Qualität. Bei den Rotweinen ... ... erfolgt die Ertragsreduzierung manuell. Dahin sind wir unterwegsAuch wenn es in unserem Keller noch nicht genauso aussieht; grundsätzlich kommen bei uns alle Rotweine ins Holzfass. Rotweinmaische ja; Weissweine nicht Im Keller arbeiten wir nach den modernsten önologischen Methoden
Hi-Tech auf dem Acker1 Die Arbeit im Weinberg beginnt im Januar2 manchmal sind auch die Hunde dabei3 Der Winzermeister ...4 ... höchstselbst ...5 ... legt oft und gerne ...6 bei der Feldarbeit Hand an.7 20 Winterrübsen - nicht Rapps :-) - zur Begrünung8 Begrünung zwischen den Zeilen9 Ertragsreduzierung zur Qualitätsverbesserung10 Auch wenn das Herz blutet...11 ..so möchten wir doch alles tun ...12 ... für die bestmögliche Qualität.13 Bei den Rotweinen ...14 ... erfolgt die Ertragsreduzierung manuell.15 Dahin sind wir unterwegs16 Rotweinmaische ja; Weissweine nicht19 Im Keller arbeiten wir nach den modernsten önologischen Methoden20 13

Die Weinbereitung beginnt im Wesentlichen auf dem Wingert


Getreu unserem Credo "Gute Weine werden nicht im Keller gemacht, sie wachsen auf dem Weinberg" haben die Maßnahmen im Wingert großes Gewicht.

Der Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln wird zugunsten von biologischen Methoden konsequent auf das absolute Mindestmaß reduziert.

Wir verzichten nahezu ganz auf den Einsatz von Mineraldüngern. Überwiegend werden Komposte eingesetzt.

Zur Erhöhung des Humusgehaltes werden zwischen den Zeilen Begrünungen gesät und kultiviert.
Das Zusammenwirken dieser Maßnahmen sorgt für eine ausgeglichene Wuchsharmonie im Weinberg.


Schnitt
Im Winter geht's schon los; der
Senior macht's vor...
Schnitt2
Rübsen als Begrünung zwischen
den Zeilen...
Rapps
...gibt guten Humus nach dem
Mulchen
Schnitt2
Die Grüne Lese bei den Roten
erfolgt per Handarbeit

Die Qualität in der Flasche hat ihren Ursprung in den Weinbergen.

Was hier versäumt wird, kann und sollte auch mit modernster Kellertechnik niemals kompensiert werden.

So beginnen wir bereits im Januar mit den Vorbereitungen, um im Sommer eine perfekte Laubwandstruktur zu haben.

In der »grünen Lese« reduzieren wir etwa ein Drittel der Trauben, um die zum Verbleib ausgewählten Trauben zu intensiverer Reife anzuregen.
Seit Jahren wird die qualitätsoriente Ertragsorientung bei uns durchgeführt.


Tradition und Innovation

Bei der Arbeit in Weinberg und Keller verbinden wir die Erfahrungen aus neun Generationen Weinbautradition in der Familie mit modernsten önologischen und ökologischen Erkenntnissen.


Schn
Edelstahltanks...
Schnitt2
... und Hi-Tech im Keller ...
Schnitt2
... bieten Möglichkeiten ...
Schnitt2
... die es früher noch nicht gab.

Eine möglichst späte Ernte ist die Grundlage für gute Qualitäten. Eine Vorlese erfolgt von Hand, die verbleibenden Trauben werden dann mit dem Vollernter eingefahren.

Die weißen Trauben werden sehr schonend verarbeitet, ohne sie einzumaischen; der Most vergärt betont langsam, bei niedrigen Temperaturen.

Der Ausbau der Weine erfolgt je nach ihrer Eignung im Stahltank oder im Holzfaß; die Rotweine grundsätzlich im Holzfass bzw. Barrique.

Wichtig ist es für uns, allen Weinen eine ausreichende Ruhe- und Reifezeit vor der Füllung zu gewähren; sie garantiert Charakter und Langlebigkeit unserer Gewächse.



Im Keller

setzen wir dort modernste Technik ein, wo wir glauben, eine Verbesserung zu erzielen.
Die Entwicklung ist schließlich nicht stehengeblieben.


Edelstahltanks
Edelstahltanks für Weisswein


Mit der Sauberkeit nehmen wir
es ganz genau.


Holzfässer für den Rotwein - immer.